St. Elisabeth und

Dreisamklinik St. Elisabeth


Zur Geschichte des Hauses Dreisamstraße 15 - 17

Durch Mathilde Otto (1875 - 1933) wurde am Weihnachtstag 1925 die Gemeinschaft der Elisabethschwestern gegründet, um Kinder und Familien in Not zu unterstützen.  Im Jahr 1929 öffnete das Wöchnerinnenheim St. Elisabeth in der Dreisamstraße seine Pforten. Aus diesem Heim ging das St. Elisabeth-Krankenhaus hervor, über viele Jahre eine der führenden Geburtskliniken in Freiburg. Über 55.000 Kinder erblickten hier bis 2001 das Licht der Welt. Durch die Aufnahme in den RKK-Verbund wurde das Krankenhaus mit gynäkologischem Schwerpunkt bis Ende 2012 weiter betrieben. Danach wurde der Betrieb in das St. Josefskrankenhaus verlegt. 

Die Praxis für Ambulante Kinderchirurgie Freiburg wurde im Frühjahr 2013 in den Räumen des ehemaligen St. Elisabeth-Krankenhauses eröffnet. Der Gründungsgedanke von Mathilde Otto - die Sorge um Kind und Familie - wird somit wieder mit Leben erfüllt.

www.ElisabethSchwestern.de

Dort finden Sie auch einen Link zum Förderverein.

Seit 2014 betreibt die Anästhesiepraxis BAG Dr. Züfle und Dr. Kremer auf dem gleichen Stockwerk die neu gegründete Dreisamklinik St. Elisabeth GmbH & Co. KG.