Unser Leistungsspektrum


Kinderchirurgie steht für die Chirurgie am Kinde

 

Kinderchirurgie steht aber auch für:

  • Einfühlungsvermögen in die Sorgen und Nöte der Kinder und Eltern
  • Klare Empfehlungen, wenn keine Operation erforderlich ist
  • Konservative Behandlungen und intensive Nachbehandlungen auch bei komplexen Krankheitsbildern.

Das Spektrum, das ein Chirurg anbietet, sollte sich an seiner Ausbildung und seiner weiteren Spezialisierung orientieren. Meine Ausbildung zum Kinderchirurgen absolvierte ich zum Größtenteil in der Kinderchirurgischen Abteilung des Olgahospitales in Stuttgart. Danach richtet sich auch mein Angebot an kinderchirurgischen Operationen:

  • Beratung für Eltern / Kinder mit angeborenen Fehlbildungen
  • Kinderendoskopie (Gastro- / Koloskopie, PEG-Einlage und Nachsorge)
  • Kinderurologie
  • Beratung und konservative Behandlung bei Trichterbrust (Saugglocke nach Klobe) und Kielbrust
  • Wundversorgung (Schnittwunden, Platzwunden)
  • Verbrennungen und deren Nachbehandlung (Kompressionsbehandlung, Silikonbehanldung, Narbenkorrekturen)
  • Kindergarten- und Schulunfälle (Erstbehandlung und allgemeine Heilbehandlung)
  • Ambulant durchführbare Operationen im Kindesalter und deren Nachbehandlung:

- Phimose / Vorhautverengung: Beschneidung / Zirkumzision oder Erweiterungsplastik: Welsh-Plastik / triple incision                ---> http://www.kinderchirurgie.com/fileadmin/kinderchirurgie/download/pdf/brosch_bnkd.pdf                                                    - verkürztes Vorhautbändchen                                                                                                                                                          - Leistenbruch
- Wasserbruch / Hydrocele
- Nabelbruch
- Hodenhochstand ---> http://www.kinderchirurgie.com/fileadmin/kinderchirurgie/download/pdf/brosch_bnkd.pdf
- Varikozele
- Labiensynechie
- Zysten / Ganglion
- Hirschsprung-Diagnostik
- schnellender Daumen
- eingewachsener Zehennagel
- Halsfisteln / Halszyste
- Analfistel / Steißbeinfistel
- verkürztes Zungenbändchen
- Eingriffe an Haut und Unterhaut (z.B. Leberflecke, Talgzysten, Fremdkörper, Warzen, Mollusken)                                               - Narbenkorrekturen, z.B. nach Verbrennungen                                                                                                                                - Hämangiome (Beratung, Beobachtung, Vereisung, Propranolol, Operation selten erforderlich!)